Volker Nurk | Kosten
Praxis für Paarberatung und Psychotherapie Berlin-Prenzlauer Berg: Einzel- und Paartherapie, Coaching und Supervision mit systemischen und körperpsychotherapeutischen Methoden.
Volker,Nurk,Systemische,Therapie,Körperpsychotherapie,Einzeltherapie,Familientherapie,Paartherapie,Beratung,Heilpraktiker,körperorientierte,Psychotherapie,Psychosomatisch,Aufstellungen,Seminare,Selbsterfahrung,Workshops,Pädagogik,Psychologie,Berlin,Pankow
14
page,page-id-14,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,ajax_updown,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode-title-hidden,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-7.9,wpb-js-composer js-comp-ver-4.9.1,vc_responsive

Kosten

Die Syste­mi­sche Thera­pie ist ein wissen­schaft­lich anerkann­tes Verfah­ren. Jedoch gilt es in Deutsch­land noch nicht als sogenann­tes Richt­li­ni­en­ver­fah­ren. Daher werden die Kosten in der Regel nicht von der Kranken­kasse übernom­men. Viele gesetz­li­che Kranken­kas­sen bieten jedoch Zusatz­ver­si­che­run­gen an, die ebenso wie private Kranken­ver­si­che­run­gen die Kosten für Heilprak­tikerleis­tun­gen überneh­men.

Durch das Gesund­heits­amt Berlin Lichten­berg habe ich die Erlaub­nis zur berufs­mä­ßi­gen Ausübung der Heilkunde ohne Bestal­lung einge­schränkt auf das Gebiet der heilkund­li­chen Psycho­the­ra­pie nach § 1 Abs. 1 des Heilprak­ti­ker­ge­set­zes erhal­ten (Heilprak­ti­ker für Psycho­the­ra­pie).

  • Einzel­the­ra­pie, –beratung

  • 70Std.
  • Paarthe­ra­pie, –beratung

  • 80Std.

In Ausnah­me­fäl­len bzw. bei Gering­ver­die­nern können indivi­du­elle Sätze verein­bart werden. Sprechen Sie mich gerne an.

Die Kosten für Super­vi­sion bzw. Teambe­ra­tung erfra­gen Sie bitte ebenfalls bei mir.

Ihre Vorteile als „Selbst­zah­ler“

  • Sie haben insge­samt eine weitaus größere Auswahl an Thera­peu­ten und Thera­pie­me­tho­den.
  • Lange Warte­zei­ten auf ein Erstge­spräch, wie es bei „Kassen­the­ra­pien“ oftmals üblich ist, gibt es nicht. In der Regel bekom­men Sie bei mir inner­halb kurzer Zeit einen Termin für ein Erstge­spräch.
  • Es gibt keine mehrwö­chige Unter­bre­chung zwischen dem Erstge­spräch und dem eigent­li­chen Thera­pie­be­ginn.
  • Sie müssen nicht zuerst eine ärztli­che Diagnose bekom­men, wie es bei „Kassen­the­ra­pien“ die Regel ist.
  • Ihr Name bzw. Ihre mögli­che Diagnose wird von keiner Kranken­kasse oder Versi­che­rung erfasst; dies kann ein Vorteil bei Abschluss z.B. einer Lebens­ver­si­che­rung oder Berufs­un­fä­hig­keits­ver­si­che­rung sein, da hier ein gerin­ge­rer Beitrags­satz zu erwar­ten ist.
  • Sie können die Kosten der Thera­pie­sit­zun­gen steuer­lich geltend machen. Kontak­tie­ren Sie dazu Ihren Steuer­be­ra­ter oder das Finanz­amt.