Paartherapie
Praxis für Paarberatung und Psychotherapie Berlin-Prenzlauer Berg: Einzel- und Paartherapie, Coaching und Supervision mit systemischen und körperpsychotherapeutischen Methoden.
Volker,Nurk,Systemische,Therapie,Körperpsychotherapie,Einzeltherapie,Familientherapie,Paartherapie,Beratung,Heilpraktiker,körperorientierte,Psychotherapie,Psychosomatisch,Aufstellungen,Seminare,Selbsterfahrung,Workshops,Pädagogik,Psychologie,Berlin,Pankow
44
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-44,bridge-core-1.0.6,cookies-not-set,ajax_updown,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode-title-hidden,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-18.2,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

Paarthe­ra­pie

english View in english here.

Paarthe­ra­pie / Paarbe­ra­tung

einzel_und_paarberatung_01Eine Paar­­­beziehung, ob hetero oder gleichge­schlechtlich, steht jeden Tag vor vieler­lei Heraus­for­de­run­gen. Vielleicht kennen Sie aus Ihrer Bezie­hung Situa­tio­nen wie zum Beispiel das Abflau­en der Verliebt­heit, das Abneh­men der sexuel­len Attrak­ti­vi­tät, immer wieder­keh­ren­de Konflik­te, die Verlet­zun­gen durch eine Außen­be­zie­hung Ihres Partners, Dissens in der Erzie­hung der Kinder oder die Schwie­rig­kei­ten einer multi­kul­tu­rel­len- oder Fernbe­zie­hung und die damit verbun­de­nen Orts- und Berufs­wech­sel.

 

Paarbe­ra­tung oder Ehebe­ra­tung kann hilfreich sein, diese Heraus­for­de­run­gen nicht automa­tisch als Ableh­nung und Verlust zu begrei­fen, sondern vielmehr als Chance fürein­an­der.

 

In der Paarbe­ra­tung suchen wir gemein­sam nach klaren Kommunikations­möglichkeiten für Ihre Bezie­hung und wie Sie es umset­zen können, eigene Bedürf­nis­se deutlich(er) zu äußern und auch die Signa­le Ihres Partners besser wahrzu­neh­men. Somit entsteht die Chance, den anderen wieder neu zu entde­cken und festge­fah­re­ne Struk­tu­ren aufzu­lo­ckern.

einzel_und_paarberatung_02Paare befin­den sich in einem ständi­gen Entwicklungs­prozess, der manch­mal in eine Sackgas­se führt. Hier kann Paarbe­ra­tung bzw. Paarthe­ra­pie hilfreich sein, um einen fortwäh­ren­den Kreis­lauf zu durch­bre­chen.

 

Auch in Schei­dungs- oder Trennungs­pha­sen, die äußerst konflikt­reich und schmerz­haft sein können bzw. alte Kränkun­gen und Verlet­zun­gen ans Tages­licht bringen, unter­stüt­ze ich Sie gerne.

 

Bei Bedarf arbei­te ich in einer Paarthe­ra­pie auch zusam­men mit einer/einem Co-Thera­peu­tin/en. Entspre­chen­de Links zu meinen Kolleg*innen finden Sie hier.

 

Weite­re Infos zu meinen Arbeits­wei­sen und thera­peu­ti­schem Selbst­ver­ständ­nis finden Sie hier.